Trainer erste Mannschaft - Stefan Bekemeier
Trainer erste Mannschaft - Stefan Bekemeier

Nachdem wir unsere Hinrunde im Bereich der Jugendmannschaften sehr gut hinter uns gebrachten haben, konnten die drei Seniorenmannschaften nur bedingt überzeugen.

Unsere erste Mannschaft hat in den vergangenen Monaten mit vielen Ausfällen kämpfen müssen und so keine kontinuierlich gute Leistung zeigen können. Da haben auch die Siege im Nachbarschaftsderby gegen den SG Bustedt mit 4:1 und der unerwartete Sieg gegen den SV Pödinghausen nichts ändern können.

"So konnte sich keine optimale Konstellation einstellen, mit der wir kontinuierlich arbeiten konnten"; so Stefan Bekemeier, Trainer der ersten Mannschaft. "Das ist es, was wir in der Rückrunde verbessern müssen!", fährt er fort.

Die Chancen dafür stehen gut; denn wir konnten Christian Selmke wieder zurückholen und für die erste Mannschaft verpflichten. Der 22jährige hatte sich eine einjährige Auszeit beim VfL Holsen gegönnt und spielt nun wieder für den TuS Hunnebrock 1910 e.V. Darüberhinaus wird Vitali Quadritius zukünftig die erste Mannschaft verstärken. Vitali hat sich durch gute Leistungen in der zweiten Mannschaft ausgezeichnet, welche er nun unter Stefan Bekemeier fortführen will.

Seit dem 19.01.2017 stehen unsere Seniorenmannschaften wieder im Training um sich auf den Rückrundenstart am 19.02.2017 in Bustedt vorzubereiten.

Unerwartet bekommt der langjährige Trainer Stefan Bekemeier jetzt Unterstützung dafür. Hendrik Mailänder wird ihn als Co-Trainer unterstützen.

 

Hendrik spielte bislang in der ersten Mannschaft; muss jetzt aber aus gesundheitlichen Gründen den aktiven Mannschaftssport an den Nagel hängen.

Am kommenden Sonntag findet das Nachbarschaftsderby gegen den SG Bustedt statt! Die 1.Mannschaft des TuS Hunnebrock spielt gegen unseren befreundeten Nachbarn am Sonntag, den 28.08.2016 auf unserem Kunstrasenplatz am Waldschlösschen. Wir erwarten ein spannendes Duell und freuen uns über Besucher am Platz!

 

Am Donnerstag den 25.08.2016 spielt unsere 1.Mannschaft gegen den Bezirksligaaufsteiger SC Enger. Um 19:30 Uhr beginnt das Spiel in der 2.Runde auf unserem heimischen Kunstrasenplatz am Waldschlöschen.

Es bleibt spannend!!

 

Im ersten Saisonspiel spielt unsere erste Mannschaft morgen gegen den TuS GW Pödinghausen auf heimischem Platz am Waldschlösschen. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.
 
Zuvor spielt unsere zweite Mannschaft; auch auf dem Kunstrasenplatz am Waldschlösschen in Hunnebrock; in der Vorbereitung gegen den Türksport Bünde 2. Anpfiff hier wird 13:00 Uhr sein.
 
Wir freuen uns auf viele Zuschauer.
 
 

Zum Saisonwechsel wechselt unsere Nummer 1 Benjamin Ulke von den Senioren des TuS Hunnebrock zum SV Rödinghausen. Verletzungsbedingt war Benny in nur 12 Spielen der abgelaufen Serie ein starker Rückhalt für die Elf aus dem Bünder Süden. Wir bedanken uns für seine Leistungen und wünschen Ihm viel Erfolg in Rödinghausen.

Benjamin Ukley
Benjamin Ukley

Nach drei erfolgreichen Jahren am Waldschlösschen verabschiedet sich Yasin Can zur neuen Serie zum VfL Mennighüffen und verlässt so unsere Senioren.
Yasin war 2013 nach einem einjährigem Intermezzo beim Bünder SV II zum TuS Hunnebrock zurückgekehrt und stieg im Sommer 2014 mit in die Kreisliga A auf.
Insgesamt absolvierte Yasin 91 Pflichtspiele für die Elf vom Waldschlösschen in denen er 13 Tore erzielte.
Wir bedanken uns bei Yasin für seine Leistungen und wünschen Ihm viel Erfolg in Mennighüffen.

Yasin Can
Yasin Can

Nach seinem Wechsel von RW Kirchlengern zu den Senioren des TuS Hunnebrock im letzten Sommer absolvierte Fabian Fröhde verletzungsbedingt 15 Spiele für den TuS Hunnebrock, in denen er dreimal einnetzte.
Fabian wechselt zur neuen Serie zum BV Stift Quernheim II, um mit seinem Bruder zusammen spielen zu können.
Wir bedanken uns bei Fabian für seine Leistungen und wünschen Ihm viel Erfolg auf dem Stift.

Fabian Fröhde
Fabian Fröhde

 

Neue Westfälische Zeitung 

Fußball-Kreisliga A: Trainer Stefan Bekemeier peilt mit einem vergrößerten Kader wieder einen Rang im oberen Tabellendrittel an

Bünde. Zuversichtlich blickt Stefan Bekemeier, Trainer des TuS Hunnebrock, auf die neue Saison in der Fußball-Kreisliga A. "Wir haben uns quantitativ und qualitativ verbessert", stellt er mit einem Blick auf das insgesamt 19 Feldspieler und zwei Torhüter umfassende Aufgebot fest. "Für uns war das in der vergangenen Saison ein Problem, das wir nun gelöst haben."

Mit Fabian Fröhde (BV Stift Quernheim II), Yasin Can (VfL Mennighüffen) und Benjamin Ukley (SV Rödinghausen III) haben lediglich drei Spieler den TuS verlassen. Dafür gibt es gleich sieben neue Gesichter im Kader. Während Dominik Rieke und Mahmoud Algasem aus der eigenen 2. Mannschaft hochrücken, sind mit Jan Brader (Eintracht Südlengern), Matthias Baitler (TuS Hücker-Aschen), Kevin Brunn (VfL Holsen II) und Jan Stapel (JSG Spenge) auch einige externe Zugänge dabei. Zudem kehrt Torhüter Jens Hollmann nach einer Pause in den Kader zurück. Bereits im Verlauf der letzten Saison stieß der andere Keeper Merlin Zimmerer zum Bekemeier-Team.

6:1 haben unsere Jungs das Spiel für sich entscheiden können. Obwohl sich die erste Halbzeit hinzog und das erste Tor erst in der 30. Minute geschossen wurde, haben unsere Jungs die zweite Halbzeit voll für sich entscheiden können. 

 

Danke an Philipp Geiermann für die Bilder.

 

 

Neben weiteren Interessenten haben sich Pascal Scholz, Matthias Baitler, Jan Brader und Jan Stapel frühzeitig für unsere erste Mannschaft entschieden. Stefan Bekemeier; Trainer der ersten Mannschaft; freut sich über den Zugang und erwartet eine spannende Saison. Wir wünschen den Neuzugängen und unserer 1. Mannschaft weiterhin viel Erfolg und sind gespannt auf die nächsten Zusagen.

Leider verlässt uns Yasin Can in der nächsten Saison und wechselt zum VfL Mennighüffen. Wir wünschen Yasin viel Erfolg bei dieser neuen sportlichen Herausforderung.

Der Rest des Kaders bleibt jedoch zusammen und wächst so weiter zusammen. Wir freuen uns über diese Entwicklung und die so entstehende Kontinuität. 

 

TuS Hunnebrock - SG FA Herringhausen-Eickum 0:3 (0:1)

Die Hunnebrocker haben die Chance verpasst, den Rückstand auf Tabellenführer SC Enger auf 8 Punkte zu reduzieren. "Das war das schlechteste Spiel, seit ich in Hunnebrock Trainer bin", war Stafen Bekemeier angefressen. Zwar habe sein Team in der ersten Halbzeit einige gute Chance gehabt und hätte in Führung gehen können. "Aber die zweite Hälfte haben wir uns als Mannschaft nicht gut präsentiert. Am Ende haben wir uns ergeben und hätten noch höher verlieren können" ärgerte sich Bekemeier. Dominik Hölzel (40.) sowie Pascal Lebek (52. 60.) machten den Sieg der Gäste perfekt. "Wir haben taktisch genau das umgesetzt, was wir wollten", freute sich FAH-Trainer Patrizio Porcello.

Westfalen-Blatt Nr. 56 vom Montag, 7. März 2016

Anmeldung

Karte

Termine

Keine Veranstaltungen gefunden